Jetzt schon an die Zukunft denken – U-Bahn und Verbindungsbahn verknüpfen

Bettina Emmerling: „Der Neubau der östlichen Wientalbrücke im Zuge des Ausbaus der Verbindungsbahn soll offen für zukünftige U4-Verbindung werden.“

„NEOS Wien begrüßt den Aus- und Umbau der Verbindungsbahn als Ausbau des öffentlichen Verkehrs im Südwesten der Stadt. Allerdings sollte dabei auch gleich an mögliche zukünftige Entwicklungen gedacht werden“, appelliert NEOS Wien Verkehrssprecherin Bettina Emmerling an die Stadtregierung. Konkret geht es um eine immer wieder angedachte Umsteigemöglichkeit von der U4 Station Unter St. Veit zur Verbindungsbahn: „Beim Neubau der östlichen Wientalbrücke der Verbindungsbahn sollte die bauliche Möglichkeit der Errichtung einer Gemeinschaftsstation zwischen Verbindungsbahn und U4-Station Unter St. Veit zu einem späteren Zeitpunkt vorgesehen werden“, so Emmerling.

„Eine gemeinsame Station wäre ein wichtiger Teil der immer wieder vorgebrachten Idee, die Verbindungsbahn mit der Vorortelinie zu verbinden. Die Station Unter St. Veit wäre dann der Umsteigepunkt zur U4, da Hütteldorf nicht mehr angefahren werden würde“, erklärt die Verkehrssprecherin. So eine Verbindung wäre als Tangente durch die westlichen Bezirke oder als S-Bahn-Ring eine hervorragende Möglichkeit, die derzeit schwach ausgebauten Tangentialverbindungen im öffentlichen Verkehr in Wien zu stärken und damit auch die stark frequentierten innerstädtischen Verbindungen zu entlasten, betont Emmerling, die im heutigen Wiener Gemeinderat dazu einen Antrag einbringen wird.

 

 

Share this post

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.