Verkehr & Mobilität

Mobilität

Fast zwei Mio. Einwohner sowie hunderttausende Pendler müssen täglich an ihre Ziele kommen. Das passiert derzeit noch zu oft auf ressourcenaufwendigem und umweltschädlichem Wege. Ich setze mich für ein Mobilitätskonzept ein, dass alle Verkehrsteilnehmer berücksichtigt und einen Interessensausgleich schafft. Aufgrund von Feinstaubbelastung und Klima sollte es jedoch unser aller Fokus sein, Alternativen zum PKW attraktiv und leistbar zu machen. Wien soll so rasch wie möglich zur Stadt der kurzen Wege werden und darf dabei auch die Außenbezirke nicht vergessen. Der Aktivverkehr ist für ein erfolgreiches und nachhaltiges Mobilitätskonzept unerlässlich. Er muss in allen Planungen als vollwertige, gleichberechtigte Komponente behandelt werden. Radfahrer_innen und Fußgänger_innen brauchen eine bessere Infrastruktur. Und jedes Kind muss sich sicher und selbständig im öffentlichen Raum bewegen können – ob am Weg zur Schule, zum Sportverein oder zu Freunden. Wien muss allen Bürger_innen und allen hier Arbeitenden flächendeckend, sicher und schnell zugänglich sein. Dafür braucht es einen vollständigen S-Bahn-Ring durch die ganze Stadt (über den Hauptbahnhof, Simmering und die Donauuferbahn), der das innerstädtische Verkehrsnetz entlastet. Außerdem muss die Sicherheit unserer Kinder bei der Gestaltung des öffentlichen Raums im Vordergrund stehen: Jedes Jahr werden Kinder an schlecht überblickbaren Kreuzungen getötet. Bauliche Maßnahmen, neue Ampeln, Geschwindigkeitsbegrenzungen sowie die Anbringung von Spiegeln an kritischen Stellen würden bei der Entschärfung dieser untragbaren Situation helfen. Um allen Bewohnern unserer Stadt den Zugang zu ermöglichen, fordere ich auch kompromisslose Barrierefreiheit des öffentlichen Verkehrs und insbesondere die Ausstattung aller U-Bahnstationen mit ausreichend Aufzügen. Wenn aufgrund mehrerer Stockwerke mehr als ein Aufzug notwendig ist, muss der Verbindungsweg klar ausgeschildert und gut bewältigbar sein. In vielen stark frequentierten Stationen (z.B. Stephansplatz oder Reumannplatz) braucht es mehr als nur einen Aufzug. Wir wollen leistbare Mobilität für alle Wienerinnen und Wiener. Einen kosteneffizienten und attraktiven öffentlichen Verkehr. Und daran arbeite ich für sie.

Meine Anträge & Anfragen

Öffentlicher Verkehr 

Einrichtung eines Ersatzverkehrs während der Sperre der U-Bahn-Station Pilgramgasse

Zweiter Lift in der U-Bahn-Station Reumannplatz

Kosteneffizienz im Verkehr und Bekämpfung der Verkehrsprobleme durch Ausbau des öffentlichen Verkehrs in den Außenbezirken

Vereinbarung mit den ÖBB zu einer Prüfung der technischen Machbarkeit und Kostenwirksamkeit der Verknüpfung der Verbindungsbahn mit der Vorortelinie und deren Weiterentwicklung zu einem S-Bahn-Ring

Verhandlungen mit den ÖBB zu einem weiteren Ausbau der S-Bahn in Wien

Dachbegrünung von Wartehallen der Wiener Linien/Gewista

Paket zum Ausbau der S-Bahn in den Westbezirken

Paket zum umfassenden Ausbau des öffentlichen Verkehrs

Paket zum umfassenden Ausbau des öffentlichen Verkehrs in den Bezirken links der Donau

Verkehrserleichterung in der Nacht

Ablehnung der Teilung der Buslinie 13A

Planung und Umsetzung von Verkehrsmaßnahmen für die Bezirke links der Donau 

Aufwertung der Verbindungsbahn mit dem langfristigen Ziel einer Entlastung der U6

S-Bahn-Verbindung Vorortelinie – Verbindungsbahn

Steigerung der Kosteneffizienz im Verkehr und Bekämpfung der Donaustädter Verkehrsprobleme durch Ausbau des öffentlichen Verkehrs

Zweiter Aufzug am Stephansplatz

Verhandlungen zur Verbesserung des öffentlichen Verkehrs im Bereich Stadlau/Aspern mit den ÖBB

Flexibilisierung der Zeitkarten in Wien bzw. im Verkehrsverbund Ost-Region

Verbesserung der öffentlichen Anbindung des Otto-Wagner-Areals

Zusatzvereinbarung zum Übereinkommen über den Ausbau der Verbindungsbahn

Steigerung der Energieeffizienz im Verkehr und Bekämpfung der Donaustädter Verkehrsprobleme durch Ausbau des öffentlichen Verkehrs

 

Individualverkehr

Abgabe für das Abstellen von mehrspurigen Kraftfahrzeugen auf Straßen mit öffentlichem Verkehr

Flexiblere Instrumente der Parkraumbewirtschaftung

Gesamtkonzept für die Parkraumbewirtschaftung in Wien

Reformiertes und digitales Gesamtkonzept für die Parkraumbewirtschaftung in Wien

Reformiertes und digitales Gesamtkonzept für die Parkraumbewirtschaftung in Wien

Bessere Information von Parkpickerlinhabern zum Ablaufdatum ihres Parkpickerls

Einführung einer Wiener Förderung für den freiwilligen Einbau von Abbiegeassistenten in Lkw

Bessere Markierung der Stellplätze bei E-Ladestationen

Pilotprojekt zur Einrichtung von Fahrstreifen für mehrfach besetzte Kraftfahrzeuge

Ergänzung des E-Basisladenetzes mit einem Netz von Schnellladepunkten

Aufnahme von Verhandlungen mit dem Bund zur Umwidmung der Bundesmittel für den Bau der „Stadtstraße Aspern“

 

Mobilität

Befreiung von Taxis und von Car-Sharing-Fahrzeugen von der Parkometerabgabe

Regelmäßige Berichterstattung der Mobilitätsagentur Wien GmbH an den zuständigen Gemeinderatsausschuss

Verhängung einer zeitlich begrenzten Bausperre über den Geltungsbereich des Plandokumentes 8106

Bessere und transparentere Finanzierung der Radinfrastruktur

Einführung eines neuen „Schulwegsicherheitspaketes 2019“

Einführung eines „Schulwegsicherheitspaketes 2019“

Bessere Finanzierung der Radinfrastruktur

Paket zur Verbesserung der Radabstellinfrastruktur

Verkehrliche Sofortmaßnahmen zur Erhöhung der Lebensqualität in der Donaustadt

Entscheidung für einen zentralen Autobusbahnhof

Steigerung der Kosteneffizienz im Verkehr und Bekämpfung der Donaustädter

 

Anfragen

Neuordnung des Straßenbahnnetzes im 10./11. Bezirk

Betrieblicher Kenndaten Wiener Linien

Wiederholte Generalsanierungen der U6 „Gumpendorferstraße“

Verschlechterung durch den Umbau des Verkehrsbauwerks Matzleinsdorfer Platz im Zuge der U2 Verlängerung

Ausstattung von geplanten U-Bahn-Stationen mit Fahrtreppen

Einigung der Station Schottentor-Universität als provisorische Endstelle der U2

Zeitplan/Meilensteine bei der Umsetzung „Öffi-Paket“ 2014

Parkregelungen für Privatfahrzeuge von Magistratsbediensteten

Diverse Infocenter für den U-Bahn Bau